Bikepark am See

Bericht im Sarganserländer vom 09.06.2015

Pressemitteilung: Ein sportliches Volksfest
Bericht vom Sarganserländer am 09.06.2015
2015-06-09 Sarganserländer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 269.9 KB

Bericht im Sarganserländer vom 29.05.2015

Wir feiern gemeinsam am Sonntag, 7. Juni 2015

Runden um Runden werden von Gross und Klein ‐ vom Anfänger bis zum Crack auf dem Bikepark am See zurückgelegt.

 

Aufgrund der grossen Nachfrage wurde der Bikepark am See mit einem kleinen Fest bereits im Oktober 2014 der Öffentlichkeit freigegeben. Nun ist die Freude gross das offizielle Eröffnungsfest anzukündigen.

Am Sonntag, 7. Juni 2015 ab 12.00 Uhr feiern wir gemeinsam den erfolgreichen Bau des Bikepark am See in Walenstadt.

 

Lassen Sie sich von der Stimmung auf und neben dem Bikepark am See inspirieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

29.11.2014 - Gemeinschaftswerk Holzterrasse

Zusammen mit unseren Holzbauern Norbert Bless Holzbau AG und Pitsch Junginger Holzbau - und fleissigen Helfern - haben wir heute die Holzterrasse und Startrampe fertiggestellt. Tolle Sache, herzlichen Dank für die Unterstützung.

Weitere Bilder bei Baufortschritt - in Bildern.

13.11.2014 - Schon gelesen?

Interview zum Bikepark am See in den St. Galler Oberland Nachrichten vom 13.11.2014.

Interview zum Bikepark am See in SG Oberland Nachrichten vom 13.11.2014
Topangebot für Biker_SG-OberlandNa_13112
Adobe Acrobat Dokument 372.7 KB

12.11.2014

The Sky is the limit!

06.11.2014

Heute mit Schnee...

28.10.2014

Heute im Sarganserländer
Schöner Bericht zur Freigabe des Bikeparks am See vom Sonntag, 26.10.2014
Freigabe_Sarganserlaender_26102014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 369.9 KB

22.10.2014

Auch schon die ersten Runden auf dem Bikepark gedreht? Die vielen kleinen und grossen Kindern auf dem Bikepark am See während den letzten drei Wochen haben gezeigt, dass es höchste Zeit ist, dass der Park geöffnet wird. Dank den schönen Herbstwochen und dem trockene Wetter konnten wir viele Arbeiten erledigen und wir sind nun soweit, dass wir den Pumptrack freigeben wollen.
Wir feiern diesen grossen Moment mit einer kleinen Feier.
Am Sonntag, 26. Oktober 2014  -  Freigabe Bikepark am See – ab 13.30h beim Bikepark.
Programm:
Ab 13.30 ist Grill und Kaffeebar offen und um 15.30h planen wir die „erste“ offizielle Fahrt.Es ist kein hochoffizieller Anlass, sondern ein gemütliches Treffen mit Wurst & Brot sowie Kaffee und Kuchen beim Bikepark.Die offizielle Eröffnungsfeier ist auf den Frühling 2015 geplant.

Schaut doch vorbei!

 

18.10.2014

Ein weiterer freiwilliger Arbeitstag auf dem Bikepark am See. Mit grossen und kleinen Helfern. Danke an alle.

 

04.10.2014

Der freiwillige Arbeitstag vom Samstag, 4.10.2014 war ein voller Erfolg. Der frisch "geputzte" Pumptrack wurde von vielen jungen Testfahrern geprüft. Es funktioniert und macht Spass. Herzlichen Dank an alle Helfer.

03.09.2014

Die Sprunglinien leuchten in der Abendsonne und der Untergrund für den Pumptrack ist vorbereitet. Mit trockenem Wetter wird es die kommenden Tage einen grossen Schritt vorwärts gehen.

19.08.2014

Update Bikepark am See

Der regnerische Sommer hat unsere Baustelle voll im Griff und die Maschinen der Käppelli AG standen oft wetterbedingt still und teilweise fast im Wasser. Der Anblick Ende Juli erinnerte eher an einen „Bikepark im See“. Die Situation beweist uns, dass die getätigten Arbeiten für die Entwässerung des Bikeparks sehr wichtig sind.

Baustelle "unter Wasser" Juli 2014
Baustelle "unter Wasser" Juli 2014

Seit anfangs August zeigt sich die Sonne nun tageweise und es konnte gearbeitet werden. Neben der Entwässerung wird aktuell der Boden befestigt und mit dem Aufbau des ersten Hügels gestartet. Mittlerweile ist der Starthügel in Ansätzen erkennbar und der erste „Table“ der Sprunglinie aufgeschichtet.

 

Baustelle Mitte August 2014 - erster "Table" in Rohform
Baustelle Mitte August 2014 - erster "Table" in Rohform

Es ist alles vorbereitet, dass in der kommenden Woche die weiteren 5 Tables der grossen Sprunglinie gebaut werden. Der Park nimmt langsam Formen an und wir erhalten einen Eindruck, wie der Bikepark am Ende ungefähr aussehen wird.

 

Freiwillige Helfer

Es ist vorgesehen, dasss während den kommenden drei Wochen der Bikepark mit den schweren Maschinen gebaut wird. Im Anschluss startet unsere Handarbeit. Wir bedanken uns für die vielen Anfragen und spüren die Ungeduld, wann endlich „geschaufelt und gepickelt“ werden kann. Es wird noch einiges an Arbeit auf uns zukommen und wir freuen uns auf viele fleissige Helfer, die mit Schaufeln und Rechen den Bikepark mitformen. Mit einem Infoblatt werden wir die freiwilligen Helfer um Umterstützung aufrufen.

 

Wann wird eröffnet?

Einen Termin zu kommunizieren, ist aktuell nicht möglich. Doch alle Beteiligten sind überzeugt, dass wir noch im Herbst unsere ersten Kurven auf dem Pumptrack drehen und die ersten Sprünge in der Sprunglinie versuchen. Der Baufortschritt während den kommenden zwei Wochen wird uns zeigen, was, wann möglich ist.

 

18.06.2014

Pressemitteilung Sarganserländer

2014-06-18 Sarganserländer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 237.4 KB

Baubeginn - jetzt geht's los!

Nach drei Jahren Vorarbeit erfolgte am Freitag, 13. Juni 2014 der Spatenstich für den Bikepark am See – auf dem Gelände der alten Kampfbahn der Armasuisse in Walenstadt. Schon im Herbst sollen die ersten Biker ihre Runden drehen können.

Copyright by Guido Städler; v.l.n.r.: Ivo Bürge, René Wildhaber, Roger Walser, Pascale Dillier, Heinrich Michel, Suso Untersander, Katja Rupf, Hans Bartholet, Marco Scheiber, Roland Müller, Werner Schnider
Copyright by Guido Städler; v.l.n.r.: Ivo Bürge, René Wildhaber, Roger Walser, Pascale Dillier, Heinrich Michel, Suso Untersander, Katja Rupf, Hans Bartholet, Marco Scheiber, Roland Müller, Werner Schnider

 

Der Bikepark am See wird ein Platz für Spass, Spiel und Freude, welcher drei Generationen – Kinder, Jugendliche und Erwachsene – ansprechen soll. Der Park liegt in der Verantwortung des Bicycle Clubs Walenstadt und ist öffentlich zugänglich. Ein Bikepark bietet die Möglichkeit die eigenen Fähigkeiten auf dem Bike zu verbessern und mehr Sicherheit zu gewinnen. Nebst einem Pumptrack wird der Bikepark auch eine Sprung-Linie und einen Übungsparcours beinhalten.

 

Dank der grosszügigen Unterstützung des Sport-Toto-Fonds St. Gallen und der Gemeinde Walenstadt sowie der drei Hauptsponsoren A. Käppeli AG, Bank Linth und Bergbahnen Flumserberg AG, den weiteren Sponsoren und vielen zahlreichen privaten Gönnern konnten die Initianten Ivo Bürge, Katja Rupf, Marco Scheiber, Suso Untersander, Roger Walser und René Wildhaber am Freitag, 13. Juni 2014 den Spatenstich feiern. Zudem konnte ein namhafter Partner aus der Bikebranche als Partner gefunden werden. Der Ostschweizer Importeur CHRIS sports unterstützt das Projekt mit der Helm-Marke BELL und wird den Bikepark zudem mit Bekleidung (Qloom) und Protektoren (Race Face) ausrüsten.

 

Nach drei Jahren Vorarbeit wird das Geplante nun umgesetzt. In den kommenden vier Monaten wird in Zusammenarbeit mit lokalen Gewerbebetrieben gebaut. Der Rückbau der noch bestehenden Kampfanlage der Armasuisse hat am Freitag gestartet, danach folgen Erdarbeiten und zirka ab August die Feinarbeiten. Vor allem für die Feinarbeiten werden freiwillige Helfer benötigt, dazu erläutert Roger Walser, Präsident des Bicycle Club Walenstadt: „Neben der professionellen Unterstützung beim Bau ist uns aber auch wichtig, dass wir als Verein zusammen mit den jungen zukünftigen Bikern den Bikepark anlegen und somit die späteren Parknutzer zu Beteiligten machen. Dies erhöht die Identifikation und unterstützt die Nachhaltigkeit.“

 

Freiwillige Helfer werden über diese Webseite über die Helfertage informiert. Zusätzlich wird für alle interessierten regelmässig der Baufortschritt dokumentiert.

24.03.2014

Pressemitteilung Sarganserländer

2014-03-24 Sarganserländer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.5 KB

Informationsabend "Bikepark am See"

Donnerstag, 20. März 2013 - 19.30 Uhr

Rest. Krone Walenstadt

 

Am Donnerstag stellen wir euch den Bikepark vor und liefern Informationen zum aktuellen Stand der Dinge. Für alle interessierten Personen aus der Region Sarganserland-Walensee, dabei laden wir auch gerne die zahlreichen Sponsoren und Gönner ein und solche die es noch werden möchten.

Bikepark am See_Infoblatt März14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 762.5 KB

04.02.2014

Pressemitteilung im Sarganserländer

27.01.2014

Pressemitteilung im Sarganserländer

 

Wir freuen uns, dass die Mitglieder des RSV Pizol an der HV vom 24. Januar 2014 eine grosszügige Beitrag zur Unterstützung der Bauarbeiten gesprochen - herzlichen Dank dafür!

 

20.11.2013

Pressemitteilung im Sarganserländer

17.11.2013

Update Bikepark am See

09.06.2013

Mit Begeisterung informieren wir Sie über einen grossen und wichtigen Schritt zur Umsetzung unseres Projekts.

Status Standort - Der Knackpunkt ist gelöst!

Erstens, die Gemeinde Walenstadt konnte den Pachtvertrag mit der Grundeigentümerin Armasuisse unterzeichnen.

 

Und zweitens, der Bicycle Club Walenstadt hat mit der Gemeinde Walenstadt einen Nutzungsvertrag für das Gelände an der Waffenplatzstrasse vereinbart…und somit ist schriftlich festgehalten, dass wir unser Projekt am geplanten Ort umsetzen können und wir als Verein auch die Betreuung und Verantwortung für den Betrieb

übernehmen.

 

Status Planung und Bau

Mit der schriftlichen Vereinbarung konnten wir unser Baugesuch offiziell einreichen und der Gemeinderat Walenstadt hat an seiner Sitzung vom 31. Oktober 2013 unser Gesuch positiv beurteilt und die Baubewilligung erteilt.

 

In den kommenden Winterwochen geht es nun an die Detailplanung. Zuerst steht der Rückbau der jetzigen Kampfbahn an, die Terrainvorbereitungen mit Entwässerung und Kofferung bevor wir die Grobarbeiten für die Hügel und Kurven des Bikeparks in Angriff nehmen.

 

Die Offerten für die wichtigsten Baubereiche sind eingeholt und der Baubeginn im Frühjahr 2014 ist realistisch. Neben den groben Arbeiten, die an externe Unternehmen vergeben werden, sind auch viele Detailarbeiten von Hand geplant. Diese Arbeiten sollen in Frondiensteinsätzen geleistet werden und wir zählen auf die grosse Unterstützung aller Interessierten.

 

Die Gestaltung und der Bau des Bikeparks liegt in den versierten Händen von René Wildhaber (Gestaltung) und Ivo Bürge (Bau). Mit einem Baubeginn im Frühjahr ist auch

die Eröffnung des Bikeparks im Spätsommer 2014 realistisch. Details dazu folgen sobald die Detailplanung und Bauaufträge erteilt sind.

 

Die Aufforderung zur persönlichen Unterstützung mit Pickel und Schaufel wird ebenfalls mit einem Infoblatt des Bikepark am See erfolgen.

Status Finanzierung

Wir planen aktuell mit Kosten für den Bikepark in Höhe von rund CHF 250‘000. Diese Kostenschätzung für die Maximalvariante basiert auf Offerten und Erfahrungswerten von bestehenden Anlagen.

 

In der Detailplanung mit den Bauunternehmen definieren wir nun Arbeiten, welche wir selber ausführen können, um die Gesamtkosten tief zu halten.

 

Es zeichnet sich ab, dass sich der Bikepark nur durch grosszügige Unterstützung aus der Privatwirtschaft und der gesamten Bevölkerung finanzieren und realisieren lässt. Dank dem Vertrauen unserer Hauptsponsoren Bank Linth LLB AG, A. Käppeli’s Söhne AG und den Bergbahnen Flumserberg AG sind wir gut aus den Startlöchern gestartet.

 

Nun gilt es in den kommenden Wintermonaten die Finanzierung noch endgültig sicherzustellen. Neben weiteren Sponsoren, die wir über persönliche Kontakte  und Gespräche vom Projekt überzeugen möchten, werden wir die Bevölkerung mittels  einem Rundschreiben und Sammelaufruf um Unterstützung anfragen. Bereits jetzt herzlichen Dank für Ihre finanzielle Unterstützung und auch positive Kommunikation im eigenen Umfeld, damit wir so viele Leute wie möglich von unserer Idee überzeugen können.

 

Die Gemeinde Walenstadt hat uns finanzielle Unterstützung zugesichert und im Budget 2014 einen Unterstützungsbeitrag vorgesehen. Ende Oktober 2013 haben wir auch das Beitragsgesuch an den Sport‐Toto‐Fonds des Kantons St. Gallen gesendet. Die Entscheidung über eine Unterstützung und in welchem Umfang steht noch aus.

 

Das endgültig verfügbare Budget bestimmt die Grösse und die Ausbaustufe des Bikeparks am See. Das Ziel ist und bleibt im 2014 einen attraktiven Bikepark zu eröffnen.

Update Bikepark am See

Seit unserer erfolgreichen Präsentation anlässlich der Walenstadter Gewerbeausstellung (WAGA) im November 2012 sind sechs Monate vergangen. Zeit über den Status des Projektes zu berichten.

Status Standort

Der Standort ist der Knackpunkt unseres Projektes. Dank der fairen Diskussion und der Offenheit für unser Projekt konnte mit den lokalen Gleitschirmclubs eine Lösung für die gemeinsame Nutzung der vorgesehenen Wiese gefunden werde.

 

Aufwändiger als erwartet, gestalten sich die Vertragsverhandlungen zwischen der Armasuisse als Grundeigentümerin und der Gemeinde Walenstadt, als zukünftige Pächterin des Standortes. Nachdem an zwei Treffen in Walenstadt mit allen involvierten Parteien wie Eigentümerin Armasuisse, heutiger Pächter (Landwirt) und der Gemeinde als zukünftige Pächterin sowie uns als neue Nutzer übereinstimmend eine Lösung und das Vorgehen festgelegt wurde, ist der Vertrag noch nicht im Trockenen. Gemäss Auskunft der Gemeinde steht der Vertrag nun kurz vor der Unterzeichnung. Dieser ist Voraussetzung damit wir das offizielle Baugesuch bei der Gemeinde einreichen können.

Status Planung

Sollte die Verzögerung beim Standort auch eine gute Seite haben, so können wir behaupten, die Hausaufgaben seitens der Planung gemacht zu haben.

 

Dank der grosszügigen Unterstützung der A. Käppeli’s Söhne AG konnten wir den Standort und unsere Pläne digitalisieren. Dadurch besitzen wir nun eine hervorragende Datengrundlage, die uns bei der Baueingabe, der Baukalkulation, der Bauvorarbeiten etc. unterstützt.

 

Die Planung beinhaltet die endgültige Ausbaustufe, wobei die Umsetzung je nach Möglichkeiten in mehreren Phasen läuft.

Status Finanzierung

Es freut uns sehr, dass wir diesen Update aber auch mit positiven Nachrichten abschliessen können.

 

Seitens der Finanzierung konnten wir drei Partner für eine Zusammenarbeit überzeugen. Die Bank Linth LLB AG, A. Käppeli’s Söhne AG und die Bergbahnen Flumserberg identifizieren sich mit unserem Projekt und sind bereit, dieses als starke Partner zu unterstützen. Dieses Vertrauen gibt Rückenwind das Projekt erfolgreich in die Umsetzungsphase zu bringen.

 

Gemeinsam sind wir an einer angfristigen Zusammenarbeit interessiert. Mit der Sicherheit, dass die Standortfrage geklärt ist, verstärken wir unsere Anstrengungen auf der Suche nach weiterer notwendiger Unterstützung. Die vielen positiven Rückmeldungen und mündlichen Zusagen stimmen uns aber zuversichtlich, dass das Projekt finanziell gestemmt werden kann.

15.04.2013

Pressemitteilung im Sarganserländer

12.04.2013

Pressemitteilung im Liechtensteiner Vaterland

 

"Zukunftsstiftung der LLB unterstützt Bikepark". Hier gehts zur online-Pressemitteilung: http://www.vaterland.li/index.cfm?source=lv&id=22861

09.11.2012

Pressemitteilung von Peter Jenni

Textatelier & Medienbüro

Bikepark mit Pumptrack in Walenstadt

Walenstadt soll einen Bikepark mit Pumptrack erhalten. Am Freitag wurde das Projekt vorgestellt. Und wenn alles planmässig läuft, wird im Frühling mit dem Bau begonnen.

Präsentieren ihren Pumptrack am See: Die Initianten (von links) Ivo Bürge, Suso Untersander, Katja Rupf, Roger Walser und René Wildhaber. (Bild Peter Jenni)
Präsentieren ihren Pumptrack am See: Die Initianten (von links) Ivo Bürge, Suso Untersander, Katja Rupf, Roger Walser und René Wildhaber. (Bild Peter Jenni)

Das von Suso Bike seit Jahren während den Sommermonaten organisierte Kinderbiken erfreut sich einer immer grösseren Beliebtheit. Motiviert durch diesen Erfolg und mit der Überzeugung, dass Mountainbiken für Kinder und Jugendliche eine ideale Freizeitbeschäftigung mit oder ohne sportlichen Ehrgeiz ist, haben sich rund um Roger Walser Ivo Bürge, Katja Rupf, René Wildhaber und Suso Untersander zusammengefunden, um einen Pumptrack (siehe unten) zu realisieren. Dieser künstlich angelegte Rundkurs verbindet in idealer Weise Spass und Spiel mit Technik und Ausdauer. Am Freitagabend wurde das Projekt im Beisein von Gästen und Interessierten im Verkaufsgeschäft von Suso Bike (Walenstadt) vorgestellt.

 

»Mit der Betreuung von 30 bis 40 Kindern an einem Nachmittag sind wir vor allem beim Auf- und Abbau des benötigten Materials an Grenzen gestossen. Wir benötigten dafür fast mehr Zeit, als wir mit den Jugendlichen biken konnten«, erklärt Roger Walser den Ursprung der Idee zum Bikepark mit Pumptrack. Das war vor rund einem Jahr. Mittlerweile liegen zwar noch keine schriftlichen Bewilligungen vor, aber die Gespräche im Vorfeld mit der Gemeinde und dem Bund (Armasuisse Immobilien ist Landbesitzer) stimmen die Initianten zuversichtlich, dass das Projekt bewilligt werden sollte. Dies unterstreicht auch die Tastsache, dass Gemeindepräsident Werner Schnider, obwohl er eigentlich an einem anderen Anlass war, er es sich nicht nehmen liess und kurz bei der Präsentation vorbeischaute, um sich selbst vor Ort zu informieren.

 

Neben Sportanlage und Fussballplatz
Der Bikepark soll an der Waffenplatzstrasse in Walenstadt gebaut werden. Dieser zentrale Standort ist mit dem Velo und dem Auto gut zu erreichen und liegt direkt neben der Sportanlage Exi und dem Fussballplatz. Der Bikepark soll auf einer Fläche von rund 50 x 60 Metern entstehen, wobei neben dem Pumptrack auch ein Übungsgelände und ein Grill-Chill-Platz und ein Container für das Material vorsehen sind. Bereits in die Überlegungen mit eingeflossen ist ein mögliches Zusammengehen mit dem in Planung stehenden Skatepark.

 

Ein Blick auf die Kosten zeigt, dass so ein Projekt nicht gratis zu haben ist. Die Initianten haben aber ein modular ausbaubares Projekt auf die Beine gestellt, so dass sie verschiedene Ausbaustufen je nach finanzieller Situation bauen können. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Park mit 90 000 Franken realisiert werden kann. Die Kosten für den Unterhalt werden mit jährlich 5000 Franken beziffert.

 

Jetzt Sponsorensuche
Obwohl mit der Sponsorensuche noch nicht begonnen wurde - sie wollten damit zuwarten, bis die Bewilligungen vorliegen - gehen die fünf Initianten davon aus, dass sie das Geld zusammenbringen werden. Einerseits werden sich die Sponsoren je nach Engagement im Bikepark präsentieren können, anderseits rechnen die Bikepark-Initianten auch mit finanzieller Beteiligung von Seiten Gemeinde und des Kantons, gilt doch ein Pumptrack seit kurzem auch als Sportfach und kann von Sportlehrern mit den Schülern absolviert werden.

 

Hinter dem Projekt steht auch der Bicycle Club Walenstadt. Dieser wurde im August 2011 gegründet mit dem Ziel, den Radsport bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu fördern und gemeinsam auszuführen. Dabei stehen die Freude an der gemeinsamen Bewegung im Freien und der Spass beim spielerischen Umgang mit dem Bike im Zentrum. Präsident ist Roger Walser (Walenstadt).

   

Pumptrack
(pje) Ein Pumptrack ist ein kurzer, welliger Rundkurs mit Steilwandkurven. Die Fahrbahnen sind etwa ein Meter breit und aus fester Erde. Durch rhythmische Arm- und Beinbewegungen, dem »Pumpen«, wird der Schwung optimal genutzt. Ohne in die Pedale treten zu müssen, kann so unendlich lange gefahren werden.  Der Vorteil eines Pumptrack ist, dass er gleichzeitig von Anfängern wie auch Fortgeschrittenen mit einem normalen Mountainbike befahren werden kann.

 

Präsentieren ihren Pumptrack am See: Die Initianten (von links) Ivo Bürge, Suso Untersander, Katja Rupf, Roger Walser und René Wildhaber. (Bild Peter Jenni)
Präsentieren ihren Pumptrack am See: Die Initianten (von links) Ivo Bürge, Suso Untersander, Katja Rupf, Roger Walser und René Wildhaber. (Bild Peter Jenni)

Das von Suso Bike seit Jahren während den Sommermonaten organisierte Kinderbiken erfreut sich einer immer grösseren Beliebtheit. Motiviert durch diesen Erfolg und mit der Überzeugung, dass Mountainbiken für Kinder und Jugendliche eine ideale Freizeitbeschäftigung mit oder ohne sportlichen Ehrgeiz ist, haben sich rund um Roger Walser Ivo Bürge, Katja Rupf, René Wildhaber und Suso Untersander zusammengefunden, um einen Pumptrack (siehe unten) zu realisieren. Dieser künstlich angelegte Rundkurs verbindet in idealer Weise Spass und Spiel mit Technik und Ausdauer. Am Freitagabend wurde das Projekt im Beisein von Gästen und Interessierten im Verkaufsgeschäft von Suso Bike (Walenstadt) vorgestellt.

 

»Mit der Betreuung von 30 bis 40 Kindern an einem Nachmittag sind wir vor allem beim Auf- und Abbau des benötigten Materials an Grenzen gestossen. Wir benötigten dafür fast mehr Zeit, als wir mit den Jugendlichen biken konnten«, erklärt Roger Walser den Ursprung der Idee zum Bikepark mit Pumptrack. Das war vor rund einem Jahr. Mittlerweile liegen zwar noch keine schriftlichen Bewilligungen vor, aber die Gespräche im Vorfeld mit der Gemeinde und dem Bund (Armasuisse Immobilien ist Landbesitzer) stimmen die Initianten zuversichtlich, dass das Projekt bewilligt werden sollte. Dies unterstreicht auch die Tastsache, dass Gemeindepräsident Werner Schnider, obwohl er eigentlich an einem anderen Anlass war, er es sich nicht nehmen liess und kurz bei der Präsentation vorbeischaute, um sich selbst vor Ort zu informieren.

 

Neben Sportanlage und Fussballplatz
Der Bikepark soll an der Waffenplatzstrasse in Walenstadt gebaut werden. Dieser zentrale Standort ist mit dem Velo und dem Auto gut zu erreichen und liegt direkt neben der Sportanlage Exi und dem Fussballplatz. Der Bikepark soll auf einer Fläche von rund 50 x 60 Metern entstehen, wobei neben dem Pumptrack auch ein Übungsgelände und ein Grill-Chill-Platz und ein Container für das Material vorsehen sind. Bereits in die Überlegungen mit eingeflossen ist ein mögliches Zusammengehen mit dem in Planung stehenden Skatepark.

 

Ein Blick auf die Kosten zeigt, dass so ein Projekt nicht gratis zu haben ist. Die Initianten haben aber ein modular ausbaubares Projekt auf die Beine gestellt, so dass sie verschiedene Ausbaustufen je nach finanzieller Situation bauen können. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Park mit 90 000 Franken realisiert werden kann. Die Kosten für den Unterhalt werden mit jährlich 5000 Franken beziffert.

 

Jetzt Sponsorensuche
Obwohl mit der Sponsorensuche noch nicht begonnen wurde - sie wollten damit zuwarten, bis die Bewilligungen vorliegen - gehen die fünf Initianten davon aus, dass sie das Geld zusammenbringen werden. Einerseits werden sich die Sponsoren je nach Engagement im Bikepark präsentieren können, anderseits rechnen die Bikepark-Initianten auch mit finanzieller Beteiligung von Seiten Gemeinde und des Kantons, gilt doch ein Pumptrack seit kurzem auch als Sportfach und kann von Sportlehrern mit den Schülern absolviert werden.

 

Hinter dem Projekt steht auch der Bicycle Club Walenstadt. Dieser wurde im August 2011 gegründet mit dem Ziel, den Radsport bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu fördern und gemeinsam auszuführen. Dabei stehen die Freude an der gemeinsamen Bewegung im Freien und der Spass beim spielerischen Umgang mit dem Bike im Zentrum. Präsident ist Roger Walser (Walenstadt).

   

Pumptrack
(pje) Ein Pumptrack ist ein kurzer, welliger Rundkurs mit Steilwandkurven. Die Fahrbahnen sind etwa ein Meter breit und aus fester Erde. Durch rhythmische Arm- und Beinbewegungen, dem »Pumpen«, wird der Schwung optimal genutzt. Ohne in die Pedale treten zu müssen, kann so unendlich lange gefahren werden.  Der Vorteil eines Pumptrack ist, dass er gleichzeitig von Anfängern wie auch Fortgeschrittenen mit einem normalen Mountainbike befahren werden kann.